Rezensionen

21. Juni 2021

Physiologie Hilfsskript

★★★★★ 5/5

Bei diesem Review wurde ich unterstützt durch:

Alexandra, Studentin der Humanmedizin, 4. Semester FSU Jena


Disclaimer:

Ich (Miriam) habe die Skripte aus eigenem Antrieb und mit eigenen finanziellen Mitteln erworben. Wir haben auch keine gesonderte Vergünstigung erhalten, sondern ganz normal über den Webshop bestellt. Die Skripte habe ich dann Alexandra zur Verfügung gestellt, da sie sich noch in der Vorklinik und vor ihrer Physiologie-Klausur befand und ich gerne eine realistische Einschätzung davon haben wollte, was das Skript kann oder auch nicht kann, getestet durch eine Person aus der primären Zielgruppe der Skripte.

Der Inhalt dieses Reviews ist nicht vorab mit den Herausgebern des "Physiologie Hilfsskriptes" abgesprochen worden. Gleichwohl sind diese nach Erwerb der Skripte auf uns aufmerksam geworden und haben mir nun einen vergünstigten Preis für meine Seminarteilnehmer und Nachhilfestudis angeboten.


Rezension von Alexandra:

Typisch: Es ist fünf Tage vor der Klausur und ich schau das erste Mal in meine Physio-Unterlagen. Und schon ist es wieder so weit: Panik! Das Ausmaß dessen, was ich nun also in ein paar Tagen lernen soll, hab ich mal wieder schön bis zum letzten Moment verdrängt. Die Vorlesungen habe ich mir nicht angeschaut und an den Seminaren nur mit mäßiger Aufmerksamkeit teilgenommen. Lieber habe ich den Frühling genossen und was das Leben sonst noch so bringt. Dabei hab ich es ganz gut geschafft, die anstehende Physio-Klausur aus meinem Kopf zu verbannen – ganz nach dem Motto: „Ich hab ja noch soundsoviele Wochen“. Und dann waren es eben doch nur noch Tage. Ich schaue mir also das erste mal an, was wir das Semester über so hätten lernen sollen und bin natürlich gleich von der schieren Masse überwältigt. Mein Herz fängt an zu pochen und ich bekomme Angst. „Warum kannst du nicht ein Mal früher anfangen zu lernen?“, frage ich mich bestimmt zum tausendsten Mal.

Ich bin heilfroh, dass meine Schwester Miriam – in dem Wissen um meine anstehende Klausur und sicherlich auch in dem Wissen um die stets sehr kurze Vorbereitungszeit ihrer kleinen Schwester – mir vor Kurzem 3 Skripte zum Testen zur Verfügung gestellt hat. Ich habe schon einmal darin geblättert und weiß also, dass sie sehr übersichtlich und die Themen relativ kurz gehalten sind. Meine Rettung! Angeblich soll das Wichtigste aus mehreren Werken zusammengefasst sein. „Gut“, denke ich mir. „Was bleibt dir noch anderes übrig...“. Ich setzte also alles auf diese eine Karte. Das muss reichen. Ich erstelle mir sogleich einen Plan, über welche Themen ich Bescheid wissen muss und an welchem der verbleibenden fünf Tage ich mir welches Thema anschaue. Los geht’s!


Nun nach der Klausur kann ich sagen: Der Plan hat ganz gut geklappt, der Druck war so kurz vorher groß genug.

Vornweg möchte ich allerdings betonen, dass ich besagte ganz liebe Schwester Miriam habe, die mir mit ihren Seminaren über Modus Medizin zusätzlich noch einiges an Lernerei erspart hat. In ihren Seminaren hat sie Zusammenhänge super erklärt und ich hatte die grobe Funktionsweise des Herzens und des Muskels zumindest schon mal verstanden. Das Auswendiglernen des ganzen Rests blieb mir natürlich trotzdem nicht erspart. Außerdem gab es noch einige weitere klausurrelevante Themen, die wir noch nicht behandelt hatten. Und da kam wie gesagt das Physio-Hilfsskript ins Spiel. Für mich waren die Skripte eine wahre Rettung und ich hab die Klausur trotz der kurzen Zeit bestanden.

Was mich daran absolut überzeugt hat war Folgendes:


Es erspart euch unglaublich viel Zeit!

Ich habe schon von so vielen Kommilitonen gehört, wie viel sie sich zusammenfassen, um es anschließend nur noch auswendig zu lernen. Aber mal ehrlich – das dauert ewig und die Zeit möchte ich einfach nicht investieren. Da gibt es viel schöneres, was ich mit meiner Freizeit anfangen kann.


Es nimmt euch so viel Arbeit ab!

Selbst wenn man darauf besteht, unbedingt seine eigene Zusammenfassung zu schreiben, dann ist eins gewiss – mehr als aus einem Lehrwerk, kann man nicht zusammenfassen. Das schafft meiner Meinung nach nicht mal der disziplinierteste Medizinstudent – da kann man mir erzählen, was man will. Neben Physio gibt es schließlich noch reichlich andere Fächer und irgendwann muss auch der größte Zombie mal schlafen. Das Hilfsskript nimmt einem da eine heiden Arbeit ab.


Man ist nicht so schnell demotiviert!

Sicherlich gibt es eine Millionen Fakten, die man sich zu jedem Thema zu merken versuchen könnte und die meisten Bücher gaukeln einem auch vor, dass diese Millionen Fakten wirklich wichtig sind. Aber ich bin dann immer erschlagen von dem Stoff und denke: „Dass schaffst du sowieso nicht in der Zeit!“. Wenn ich dann aber sehe, dass in dem Hilfsskript wirklich nur ca. 20 bis 30 Seiten in Stichpunkten und relativ großer Schrift (also definitiv auch nicht zu vergleichen mit Amboss oder Endspurt) pro Thema zu lernen sind, dann sieht das schon anders aus: „20 Seiten pro Thema auswendig lernen – da sind wir ganz anderes gewohnt! Wenn das also mal kein Kinderspiel ist!“ Und schon ist man motiviert.


Es ist leicht und handlich!

Das Skript ist eben nur ein Skript und kein Buch. Du kannst also getrost darin rumschmieren und markieren wie in deinen eigenen Aufzeichnungen - ganz ohne schlechtes Gewissen. Ich mag es außerdem bei der ganzen Lernerei mal aufzustehen und durch den Raum zu laufen. Erstens ist das gut gegen Rückenschmerzen und zweitens hab ich das Gefühl, mein Hirn verknüpft manches besser, wenn ich mich bewege. Bei dicken Büchern hab ich immer das Problem, dass sie total schwer sind und ich sie nicht so in die Hand nehmen kann, wie ich müsste, um nicht gegen eine Wand zu laufen und trotzdem gleichzeitig beim Laufen lesen kann. Wer es von eigenen Aufzeichnungen kennt, der weis wovon ich rede: Mit einem Skript in der Hand ist das deutlich einfacher und die Arme werden nicht so schnell müde.


Von Studenten für Studenten!

Ich bin mittlerweile ein riesengroßer Fan von allem, was von Studenten für Studenten gemacht ist. Denn die wissen, worauf es WIRKLICH ankommt. Wer sollte es auch besser wissen, als die, die selber erst vor kurzem in der gleichen Lage waren?


Es ist günstig!

Die Skripte waren wirklich nicht teuer. [Anmerkung: ca. 33€ für 3 Skripte inkl. Versand innerhalb Deutschlands] Und wenn ich mir überlege, was es mir an Zeit und Mühen erspart hat, ist es das alle Mal Wert. Es war nach der Bestellung übrigens auch sehr schnell da.


Karteikarten!

Die Karten gibt es gratis zum Skript dazu.

Ich muss zugeben, mir hat die Zeit gefehlt, dann noch die Karteikarten anzuschauen. Aber wer etwas klüger ist und früher anfängt, kann damit bestimmt gut wiederholen, um sich vor der Klausur wirklich sicherer zu fühlen.


Es mag bestimmt auch einige Leute geben, die es lieber mögen, alle Dinge bis ins Detail zu lernen und große Bücher lesen. Aber für mich ist sowas wie das Hilfsskript perfekt! Für alle Auf-den-letzten-Drücker-Lerner absolut zu empfehlen.

Aber ich rate euch: Egal ob es möglich ist, das mit dem Hilfsskript in ein paar Tagen zu lernen oder nicht, erspart euch den Stress und fangt früher an!


Fazit:

Wir haben das Skript nach folgenden fünf Punkten beurteilt:


  • Aufbau, Design und Verarbeitung
  • Inhalt und Umfang
  • Nützlichkeit und Zeitersparnis beim Lernen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kundenservice, Versandgeschwindigkeit, Zusatzangebot


Für jeden Punkt gibt es 1 von 5 möglichen Sternen. Tatsächlich hat das "Physiologie Hilfsskript" 5 von 5 Sternen abgesahnt. Es ist übersichtlich und ansprechend gestaltet, die Texte nicht überladen und in guter Schriftgröße, es ist hochwertig gedruckt und kam innerhalb weniger Tage an. Bei der Lieferzeit setzen wir natürlich nicht den Standard eines riesigen online-Versandhandels an, sondern beachten, dass das Skript von Studenten für Studenten erstellt wurde und auch von diesen im Alleingang vertrieben wird. Trotzdem waren wir sehr überrascht davon, das an einem Donnerstag bestellte Skript direkt am darauf folgenden Montag erhalten zu haben.

Das komplette Paket aus 3 Skripten kostet inkl. Versand innerhalb Deutschlands aktuell rund 33€. Das ist vergleichbar mit bekannten Kurzlehrbüchern größerer Verlage oder einem Set Lernkarten. Wir empfinden den Preis als angemessen, nicht zuletzt auch weil man 800 Anki-Lernkarten kostenlos dazu bekommt (den Skripten liegt ein Code zum Download bei). Die Zeitersparnis ist das Geld in unseren Augen wert.

Inhalt

Rezensionen

Physiologie Hilfsskript

Eigene Skripte

Skript Neuroanatomie

Skript Immunsystem

Eigene Skripte

Vorklinik

Skript Neuroanatomie

Voraussichtliches Erscheinungsdatum: Frühjahr 2022

Während meiner Tätigkeit als studentische Hilfskraft im Neuroanatomie-Seminar habe ich für die Studierenden Zusammenfassungen erstellt. Aus diesen Zusammenfassungen und meinen eigenen Aufzeichnungen aus der Vorklinik entsteht gerade ein strukturiertes Neuroanatomie-Skript, welches zur Testatvorbereitung und Wiederholung vor dem Physikum dienen soll.

Vorklinik

Anatomie, Physiologie und Biochemie des Immunsystems

Voraussichtliches Erscheinungsdatum: Sommer 2022

Das Immunsystem ist ein häufig stiefmütterlich behandeltes Thema. Niemand weiß so richtig, wo es hingehört. Anatomie, Biochemie oder doch Physiologie? In jedem Fach begegnet es den Studierenden. Natürlich liegt das vor allem daran, dass das Immunsystem so wichtig ist. Gute Grundlagen aus der Vorklinik helfen in der Klinik in vielen Fächern weiter - beispielsweise in Pharmakologie und Innere Medizin. Während meiner Vorbereitung auf meine Doktorarbeit in der Experimentellen Neuroimmunologie ist mir aufgefallen, dass das Immunsystem eigentlich gar nicht so kompliziert ist. Dieses Skript soll die Zusammenhänge aus den drei vorklinischen Hauptfächern strukturiert darstellen.